SiloDrain – Silosystem zur Wassertrennung

Unser neuartiges Entwässerungssystem sammelt das Niederschlagswasser der abgedeckten Siloflächen und leitet es als sauberes Regenwasser in Vorfluter- oder Sickeranlagen ab. Das System erlaubt keinerlei Verbindung des Niederschlagswassers mit der sickersaftbildenden Silage des Fahrsilos, wodurch eine Verunreinigung des Regenwassers ausgeschlossen ist.  


Stand der Technik vor SiloDrain

Fahrsilo

Silage-Sickersaft weist pH-Werte bis zu pH 2 auf und muss fachgerecht und kostenaufwändig entsorgt werden. In Standard-Fahrsilos sammelt er sich über ein mittiges Gefälle in Ablaufrinnen oder Gullys und wird von dort über Rohrsysteme in ein Zwischenlager abgeleitet. Läuft nun Niederschlagswasser über die Abdeckplane des Fahrsilos, so vermischt es sich mit dem Silage-Sickersaft und sorgt für eine Vervielfachung des Volumens der zu entsorgenden Flüssigkeit. Das erhöht Kosten und sorgt für Mehraufwand!


Mit SiloDrain Regenwasser separieren und Ausbringkosten reduzieren

Das Niederschlagswasser wird über das Entwässerungssystem der abgedeckten Siloflächen gesammelt und kann als einleitfähiges Regenwasser an den öffentlichen Regenwasserkanal übergeben oder auf dem Gelände versickert werden.

Da Gärsaft, Sickersaft und Oberflächenwasser stets getrennt sind, schont SiloDrain die Lagerkapazitäten und verringert gleichzeitig die Ausbringkosten.

Abgedeckte Silofläche


Aufbau und Funktionsweise

SiloDrain – Silosystem zur Wassertrennung

SiloDrain besteht aus einer PVC-Gewebefolie mit integrierten druckstabilen PE-Drainagerohren, welche an der Silowand befestigt wird. Diese funktionieren zum einen als Drainage zur Ableitung des Regenwassers selbst und zum anderen als Abstandshalter zwischen Fahrsilowand und Silagestock, um das Abfließen des Regenwassers in die Drainage zu ermöglichen. Die am System anschließende Ableitfolie wird nach dem Silieren auf der Unterziehfolie aufgelegt und mit der Abdeckfolie überlappend abgedeckt.

SiloDrain kann an nahezu jede bestehende Fahrsilowand installiert werden. Das System wird mit entsprechendem Gefälle an die Fahrsilowände installiert. Durch die Höhe des Systemaufbaus an der Wand werden Unebenheiten sowie unterschiedliche Setzung der Silage bis ca. ein Meter Höhe ausgeglichen. Anfallendes Wasser kann flexibel in alle Richtungen aus dem Silo abgeleitet werden. Überdies bietet SiloDrain einen zusätzlichen Betonschutz, da keinerlei Sickersäfte die Installation angreifen und schädigen können.

Materialien

●  PVC
●  730 g/m²
●  Gewebearmiert
●  Sickersaft- und UV-beständig


Vorteile auf einen Blick

+  Einfache Bauweise zur Nachrüstung in bestehende Fahrsiloanlagen
+  Schmutz- und Regenwasser auf unterschiedlichen Ebenen, somit keine Verunreinigung des Regenwassers
+  Minimierung des erforderlichen Gärrestlagervolumens und damit verbundene Reduzierung der Ausbringkosten (keine Lagerung von verunreinigtem Regenwasser)
+  Langlebige Ausführung
+  Optimale Silierung – kein Regenwasser im Silo